Für Autofahrer im Abgasskandal
Soforthilfe: 0800 1890000
Autos im Kreisverkehr

Gratis Erstberatung & Vertragsprüfung

BMW im Abgasskandal

BMW Motorraum von Innen

Auch BMW sieht sich Abgasmanipulationsvorwürfen ausgesetzt.

War es eine politische Entscheidung? Das Kraftfahrtbundesamt hat die Manipulationsvowürfe gegenüber BMW entkräftet - offenbar wurde nur eine falsche Software aufgespielt. Mit Wertverlusten haben aber nahezu alle Dieselfahrzeuge zu kämpfen. Besitzern die Ihren BMW über eine Finanzierung erworben haben, bleibt als Ausstieg der Widerruf Ihres Autokredit, um nicht auf den Wertverlusten sitzen zu bleiben. 

Zehn Millionen Euro Bußgeld wegen Abgasschlamperei bei BMW?

05.09.
2018

Bremen, 4. September 2018.
Die Staatsanwaltschaft München I will BMW wegen einer unzulässigen Abschalteinrichtung ein Bußgeld von zehn Millionen Euro auferlegen. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ am 3. September 2018.

Eine eigentlich zulässige Software sei versehentlich in falschen Modellen installiert worden, argumentiert BMW. Laut „Süddeutscher Zeitung“ kommt die Staatsanwaltschaft zum gleichen Schluss. Es handele sich um ein Versehen. Nach bisherigem Stand habe BMW bei der Abgasreinigung nicht betrogen, sondern schlicht geschlampt.

5er & 7er BMW im Abgasskandal – Manipulierte Abgassoftware gefunden

24.02.
2018
BMW Diesel Tacho

Auch 5er & 7er BMW drohen nach Bekanntwerden von Manipulationsvorwürfen massive Wertverluste im Abgasskandal. In einer Anhörung vor dem Kraftfahrtbundesamt hat BMW eingeräumt, in Euro 6-Modellen der 5er und 7er Baureihe eine Software verwendet zu haben, die das Abgassystem manipuliert, berichtet der SPIEGEL. Besonders brisant: Mit dem Aufspielen der Software soll BMW gewartet haben, bis die Typengenehmigung für die Fahrzeuge vorlag.